Was ist eine Kryptowährung?

Sie haben sicherlich bereits von Bitcoin, Etherum oder XRP Ripple gehört? Immer häufiger hört man diese Begriffe im Alltagsleben, aber die wenigsten wissen worum es sich genau handelt. Einer digitalen Währung, welche Sie nicht in Ihren Händen halten können sondern ausschließlich in digitaler Form besteht. Wir möchten Ihnen nachfolgend einen kleinen Überblick über die neue Art von Währung geben.

Was ist eine Kryptowährung?

Im Vergleich zur klassischen Währung, kommen bei Kryptowährungen keine Geldscheine oder Münzen zum Einsatz. Transaktionen laufen ausschließlich digital ab. Das Ziel der Erfinder war eine Währung zu schaffen, die frei vom Einfluss zentraler Organe ist. Klassische Geldwährungen werden von Organen, wie der Europäischen Zentralbank (EZB), kontrolliert und gesteuert. Kryptowährungen sind dezentral aufgebaut. Dies hat den Vorteil, dass sie nicht von einen Finanzinstitut kontrolliert werden, sondern von einer digitalen Gemeinschaft, welche über die ganze Welt verstreut ist. Erstellt werden Kryptowährungen über einen Rechenprozess mit Computern.

Wie wird eine Kryptowährung erstellt?

Extrem leistungsfähige Computer werden für die Erstellung der Kryptowährungen benötigt, um den Ansprüchen der notwendigen und anspruchsvollen mathematischen Verschlüsselung gerecht zu werden. Dies bedeutet, je mehr Leistung der Computer umso mehr digitale Münzen einer Kryptowährung können erstellt werden. Die Grundlage bildet ein Algorithmus, der nicht verändert werden kann. Im Ergebnis der Berechnung des Algorithmus resultiert eine Coin, eine Münze der Kryptowährung. Durch die Unveränderbarkeit der eingesetzten Algorithmen, ist die Anzahl der entsprechenden Coins der Kryptowährungen begrenzt. Durch die begrenzte Anzahl an möglichen Coins ist eine gewisse Wertstabilität der Kryptowährungen gegeben. Es kann keine Inflation der digitalen Währung stattfinden. Gesetzlich ist festgeschrieben, dass Geld nur von Zentralbanken vermehrt werden darf. Aus diesem Grund sind Kryptowährungen, welche eine unbestimmte Anzahl an möglichen Coins aufweisen illegal. Grundsätzlich wird der Wert von Kryptowährungen von den Finanzmärkten bestimmt. Angebot und Nachfrage bestimmen hierbei den Wert. Hinzu kommen noch weitere Faktoren wir Bekanntheitsgrad, Nutzbarkeit und die Anzahl der Nutzer der entsprechenden Kryptowährung. Digitale Währungen unterliegen analog den klassischen Währungen einem Wechselkurs und den damit einhergehenden Schwankungen. Absicherungen oder rechtliche Ansprüche bestehen bei einem Verlust der digitalen Währung nicht. Es kann somit im Gegensatz zu den herkömmlichen Zahlungsmitteln zu einem Totalverlust kommen.

Wie bekommt man Kryptowährungen und Wo kann ich damit zahlen?

Es existieren zahlreiche Plattformen auf denen die verschiedenen Kryptowährungen gekauft werden können. Voraussetzung hierfür ist eine vorhandene Zahlstelle, welche im Fachkreisen als Wallet bezeichnet wird. Im Prinzip handelt es sich hierbei im eine digitale Geldbörse. Sie berechtigt den Inhaber dazu einen gewissen Betrag innerhalb eines globalen Netzwerks zu besitzen. In der Regel wird ein entsprechendes Wallet beim Kauf einer Kryptowährung parallel erstellt.
Unterschiedlichste Kryptowährungen werden inzwischen an vielen Stellen akzeptiert. So zum Beispiel in ausgewählten Online-Shops, Lieferdiensten und Anbietern von Online-Games. In Großstädten kann inzwischen sogar in vereinzelten Restaurants und Geschäften mit digitaler Währung gezahlt werden.